Wie gefährlich ist Skifahren für Anfänger? Typische Anfänger-Fehler vermeiden

Wenn Sie über einen Link auf dieser Seite einen Kauf tätigen, verdienen wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für Sie.

Die Frage, die jede Mutter oder besorgte Skianfängerin beantwortet haben möchte, lautet: Ist Skifahren wirklich gefährlich? Ist es das Risiko wert und sollte ich mein Kind auf diese Skireise gehen lassen? Hier ist die ehrliche Antwort:

Skifahren ist gefährlich, wenn man es falsch angeht oder sehr viel Pech hat, und es ist sicher, wenn man einen Helm trägt, verantwortungsbewusst fährt und klug ist, wie man es lernt.  In den USA sterben bei 51 Millionen Skitagen durchschnittlich 41 Menschen pro Jahr beim Skifahren, 44 erleiden schwere Verletzungen (Lähmungen, Kopfverletzungen usw.)

Medizinischer Haftungsausschluss: Die Informationen und anderen Inhalte in diesem Artikel oder in verlinkten Materialien sind nicht als medizinischer Rat gedacht und sollten auch nicht als solcher ausgelegt werden, noch sind die Informationen ein Ersatz für professionelle medizinische Expertise oder Behandlung.

Mit anderen Worten: Skifahren ist zweischneidig, wenn es um Gefahren geht. Wenn man den falschen Weg einschlägt (im übertragenen Sinne), kann es sehr gefährlich sein. Aber wenn Sie die Ratschläge erfahrener Skifahrer befolgen, auf Ihren Skilehrer hören und auf der Piste keine Dummheiten machen, dann sind Sie ziemlich sicher.

Das soll nicht heißen, dass ein verrückter Unfall Sie nicht ernsthaft verletzen könnte – Tatsache ist, dass Skifahren ein Outdoor-Sport ist und alles passieren KANN, was Ihr Leben gefährdet.

Ist es gefährlicher als Autofahren? Nein

Du fragst dich jetzt sicher, was die Hauptgefahren sind? Lesen Sie weiter und ich werde sie Ihnen darlegen und dann erklären, wie Sie sie entschärfen können.

Auch lesen:

Was sind die Hauptgefahren beim Skifahren?

  • Mit Felsen, Bäumen oder anderen Personen zusammenstoßen.
  • Von einem anderen Skifahrer oder Snowboarder angefahren werden.
  • Stürzen und mit dem Kopf aufschlagen, sich einen Knochen brechen oder ein Gelenk verdrehen.
  • Schwerer Sonnenbrand.
  • Schneeblindheit.
  • In Baumhöhlen fallen.
  • Lawinen.

Gefahren beim Skifahren vermeiden

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in den Bergen zu schützen. Hier sind meine besten Tipps, damit Sie unversehrt bleiben.

1. Helm tragen

Das Tragen eines Helms ist eine kluge Entscheidung. Studien zeigen, dass es Kopfverletzungen um 30-50 % reduziert hat. Leider hat sich die Zahl der Todesfälle nicht wesentlich verringert, was unterstreicht, wie wichtig es ist, NICHT mehr Risiken einzugehen, nur weil man einen Helm trägt.

2. Niemals dort anhalten, wo entgegenkommende Skifahrer Sie nicht sehen können

Dies gilt auch unterhalb eines Hügels oder im Weg von Skifahrern, die Sie nicht sehen. Fortgeschrittene Skifahrer bewegen sich mit hoher Geschwindigkeit und können sehr gut auf langsame Skifahrer vor ihnen reagieren – aber sie haben nur eine begrenzte Reaktionszeit. Es ist zu spät, wenn sie Sie nicht sehen können, bevor sie Sie überholt haben.

Halten Sie am Pistenrand nur an, wenn die Sicht auf den Gegenverkehr frei ist.

Wenn du an einer freien Stelle bist, mach dir nicht zu viele Gedanken über die herannahenden Skier. Es sei denn, es ist sehr klar, dass sie dabei sind, dich zu treffen, dann versuche nicht, ihre Bewegungen nachzuvollziehen.

Wenn du Angst bekommst und dich unkontrolliert bewegst, ist es wahrscheinlicher, dass der herannahende Himmel dich trifft.

In belebten Abschnitten versuchen Sie, Ihre Kurven in einem klaren Muster zu fahren. Wenn die Piste weniger bevölkert ist, kannst du freier und kreativer mit deinen Bewegungen und Kurvenformen sein.

3. Lernen Sie, Ihre Geschwindigkeit zu kontrollieren

Die Beherrschung der Geschwindigkeit ist eine wesentliche Fähigkeit beim Skifahren, und wenn man nicht lernt, je nach Situation langsamer oder schneller zu fahren, kann man sich selbst und andere in Gefahr bringen.

4. Anhalten lernen

Lernen Sie anzuhalten, bevor Sie eine steilere Piste als eine Kinderpiste befahren. Es ist das Erste, was Sie lernen sollten, um sich zu schützen und das Skifahren angenehmer zu machen.

5. Skiunterricht nehmen

Nehmen Sie Skiunterricht.

6. Kennen Sie Ihre Trail-Farben

Jeder Skifahrer sollte die Bedeutung der farbigen Pistenschilder kennen. Zu wissen, ob Sie sich auf einer grünen, blauen, roten oder schwarzen Piste befinden, ist für Ihre Sicherheit von größter Bedeutung. Wählen Sie eine falsche Piste und Sie können in ernsthafte Schwierigkeiten geraten.

7. Tragen Sie Ihre Skischuhe eng anliegend

Achten Sie darauf, dass Ihre Skischuhe gut sitzen. Gut sitzende Skischuhe sind sehr wichtig.

8. Vermeiden Sie es, zu nah an Bäumen zu fahren

Wagen Sie sich nur dann abseits der Pisten oder ins Gelände, wenn Sie ein sicherer Skifahrer sind. Fahren Sie nie zu nah an Bäumen, denn es ist allzu leicht, in einen Baum zu fallen, stecken zu bleiben und zu ersticken.

9. Vermeiden Sie Skifahren bei Schneefall

Es macht Spaß, bei Schneefall Ski zu fahren, aber wenn sich die Sicht dem Nullpunkt nähert, wird es immer wahrscheinlicher, mit anderen Skifahrern zusammenzustoßen oder von den präparierten Pisten abzukommen. Fahren Sie vorsichtig und suchen Sie bei einem Schneesturm Schutz.

10. Andere Möglichkeiten, sicher zu sein

  • Tragen Sie einen starken Sonnenschutz & Lippenbalsam.
  • Trinken Sie viel Wasser. Dehydrierung beeinträchtigt das Urteilsvermögen und die Ausdauer.
  • Tragen Sie eine Sonnenbrille oder eine Skibrille. Die Sonne ist in der Höhe sehr stark.
  • Alles, was Sie einpacken müssen

Skiverletzungsstatistik

Skifahren und Snowboarden haben eine ausgezeichnete Sicherheitsbilanz. Skifahren und Snowboarden sind weniger gefährlich als andere energiereiche Sportarten und weniger gefährlich als einige andere Aktivitäten.

Um die Skistatistik im Auge zu behalten / obwohl dies statistisch nicht signifikant ist, weil weniger Menschen Ski fahren.

35.900 Amerikaner starben bei Kraftfahrzeugunfällen;
5.300 Fußgänger wurden getötet;
8.600 starben bei unbeabsichtigten Stürzen in der Öffentlichkeit;
4.500 starben an unbeabsichtigten Vergiftungen in der Öffentlichkeit;
2.400 Menschen ertranken beim Schwimmen in öffentlichen Bereichen;
2.400 Menschen ertranken beim Schwimmen in öffentlichen Bereichen;

Wird Skifahren sicherer oder gefährlicher?

Skifahren wird immer sicherer

Die Gesamtzahl der gemeldeten Skiverletzungen ist seit Anfang der 1970er Jahre um 50 % zurückgegangen.

In der Vergangenheit bestand die größte Gefahr darin, sich beim Skifahren ein Bein zu brechen. Seit den 1970er Jahren sind diese Vorfälle um 95 % zurückgegangen. Dies ist höchstwahrscheinlich auf die Verbesserung der Skischuhe zurückzuführen, die erheblich länger geworden sind, um den Knöchel und die Ferse sicher zu fixieren.

Ein guter Knöchelschutz in modernen Skischuhen bewahrt viele Skifahrer vor Knochenbrüchen oder gerissenen Gelenken.

Wer ist am meisten gefährdet?

Die meisten tödlichen Unfälle ereignen sich in denselben Bevölkerungsgruppen, die auch an anderen risikoreichen Verhaltensweisen teilnehmen. Die Mehrheit der tödlichen Skifahrer sind männlich (80 %) und im Alter zwischen dem späten Teenageralter und den späteren 30ern (70 %).

Es sind nicht die Anfänger, die am meisten gefährdet sind, sondern überdurchschnittlich schnelle Skifahrer, die sich an den Rändern der blauen & roten Pisten bewegen. [Quelle: NSAA]

Es ist zwar möglich, aber nach meiner Einschätzung tragen auch Anfänger, die auf der Piste gefährlich anhalten oder unachtsam in den Gegenverkehr fahren, dazu bei.

Wie man Knieverletzungen vermeidet

Die Knie sind ein Bereich, um den sich viele Skifahrer Sorgen machen, und das Risiko einer Knieverletzung ist dank der Fortschritte bei den Skibindungen heute viel geringer – ein kleines Risiko besteht dennoch. Um sich zu schützen:

  • Bauen Sie Ihre Muskeln mit Krafttraining vor Ihrer Skireise auf.
  • Dehnen und wärmen Sie Ihren Körper vor dem Skifahren jeden Tag auf.
  • Ruhen Sie sich aus, wenn Sie müde sind – hören Sie auf Ihren Körper.
  • Skifahren Sie innerhalb Ihrer Grenzen – fahren Sie nur Pisten, die Ihrem Können entsprechen.

Warum ich beim ersten Mal Skifahren fast gestorben wäre

Als ich das erste Mal auf den Berg ging, war ich jung und naiv. Es war ein kompletter WIPEOUT, ein Schneesturm und die Lifte waren kurz vor der Schließung.

Ich war neu im Skifahren und hatte keine Ahnung, was ich da tat. Ich fuhr mit einem Freund hinauf und dachte, ich würde es allein lernen und es würde schon klappen. Ich hatte keinen Skilehrer und weder ich noch mein Freund wussten etwas über das Skifahren.

Wir fuhren mit der Gondel auf den Gipfel des Berges und dann mit dem Sessellift weiter nach oben zur Spitze der Babypiste. Dann versuchten wir, mit den Skiern herunterzufahren… die Sicht war so schlecht, dass ich kaum etwas anderes sehen konnte als meine eigenen Hände und die Spitzen meiner Schuhe.

Ich konnte nicht sagen, was der Himmel und was der Boden war.

Die einzige Möglichkeit, die ich kannte, war, umzufallen.

Die Gondel war nicht weit entfernt, also sprang mein Freund nach der ersten Fahrt klugerweise auf sie und fuhr zurück in die Sicherheit der Stadt. Anstatt das Klügste zu tun und in den Lift zu steigen, entschied ich mich hartnäckig dafür, die Hauptpiste bis in die Stadt hinunterzufahren. Es kostete mich 2 Stunden schrecklichen Skifahrens, um wieder nach unten zu kommen, wobei ich mehr stürzte, als ich zählen konnte (ein geübter Skifahrer sollte nur 20 Minuten brauchen).

Einmal war ich unwissentlich von der Piste abgekommen und wäre fast über eine Schlucht geflogen. Zum Glück konnte ich gerade noch rechtzeitig anhalten, meine Skier ausziehen und mich zu Fuß in Sicherheit bringen. Später erfuhr ich, dass die Lifte kurz nach meiner Ankunft auf dem Gipfel wegen schlechten Wetters geschlossen worden waren.

Ich habe so viele Fehler gemacht, dass es jetzt schwer zu glauben ist, dass das passiert ist. Dieser Tag hat mich eine wertvolle Lektion gelehrt: Wisse, worauf du dich einlässt & fahre niemals bei einem Whiteout, wenn du ein neuer Skifahrer bist.

Die Wahrheit über das Umfallen auf Skiern

Trotz meiner erschreckenden Geschichte oben, sind die meisten Stürze auf Skiern ziemlich harmlos und gehören zum Spaß am Lernen dazu. Halten Sie sich beim Lernen an flache Steigungen und gehen Sie erst dann auf steilere blaue und rote Pisten, wenn Sie die Beweglichkeit, das Muskelgedächtnis und das Vertrauen haben, auf diesem Niveau zu fahren. Selbstvertrauen ist ein wichtiger Teil des Skifahrens, aber übermäßiges Selbstvertrauen kann gefährlich sein.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Jagd und Natur
Logo
Shopping cart