Saufänger & Hirschfänger Test [2021] – Beste Abfangmesser

Wenn Sie über einen Link auf dieser Seite einen Kauf tätigen, verdienen wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für Sie.

Hirschfänger, Saufeder, Saufänger, Blattfänger, Nicker- und Schwarzwildmesser – Sollte Ihr Wissen über Messer plötzlich auf die Grenzen stoßen und Sie nichts mehr von dem verstehen, worum es in der hitzigen Unterhaltung einer Gruppe von Jägern neben Ihnen geht, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

“Jagdmesser” ist zu einem Überbegriff für alle Arten von feststehenden Messern geworden, ohne auf spezifische Eigenschaften einzugehen.

Damit räume ich in unserem Vergleich auf und betrachte diesmal das Saufänger-Messer und das Hirschfänger-Messer.

Der Hirschfänger oder der Saufänger ist ein 40 cm langes Abfangmesser, das traditionell bei der Großwildjagd eingesetzt wird. Der Begriff “Hirschfänger” oder “Saufänger” kommt von dem Wort “Abfangen”, was bedeutet, dass ein Tier den finalen Schlag mit dem Messer erleiden muss und somit getötet wird.

Für diesen Gnadenstoß wird traditionell ein spezielles Messer benötigt, das nur zu diesem Zweck eingesetzt wird. Mit einem Hirschfänger lassen sich die meisten Hochwildarten wie Rotwild, Damwild problemlos abfangen, für Schwarzwild wird der Saufänger verwendet.

Der Hirschfänger war und ist eine Waffe des Großwildjägers. Niederwild, wie z. B. Rehwild, wird traditionell nicht abgefangen, sondern erlegt. Das ist der Stich des Jägers zwischen Schädel und erstem Halswirbel.

Die Auswahl für den Jäger, der einen Saufänger oder Hirschfänger kaufen möchte, ist groß. In der folgenden Vergleichstabelle stellen wir die Daten der von uns ausgewählten Hirschfänger von europäischen Herstellern dar. Die Preisspanne der Saufänger reicht von 80 Euro bis 750 Euro für das Modell der Firma Puma aus Solingen.

Abfangjäger und Rehwildjäger aus Solingen haben einen hervorragenden Ruf. Die Hersteller verwenden in der Regel 440er Stahl mit einem unterschiedlichen Kohlenstoffgehalt. Achten Sie darauf, dass der Stahl rostfrei und damit langlebig ist.

Abfangmesser Test – Top Hirschfänger Messer im 2021

Saufänger oder Hirschfänger?

Abfangmesser-TypEigenschaften
HirschfängerKlinge über 20 cm langKlinge etwa 4 cm breitbeidseitig geschärftSpitze abgerundetzum Hirsche abfangen
Saufängernahezu identisch mit HirschfängerKlinge über 20 cm langKlinge etwa 5 cm breitbreitere Klinge eignet sich besser für Säuebeidseitig geschärftSpitze abgerundetzum Abfangen von Wildschweinen
SaufederSpeer mit einer Länger bis über zwei Meterdient zum Abfangen von WildschweinenKlinge des Speeres ähnelt SaufängerLänge des Speeres schützt vor Verletzungen durch das Wildtierzum Abfangen auf Sicherheitsdistanz

Es gibt kleine Unterschiede in der Bauweise von Hirschjägern und Saufängern. Der Hirschfänger hat die schmalere Klinge. Dadurch ist die Durchschlagskraft höher und es kommt zu mehr Organverletzungen, die zum sofortigen Tod führen. Der Saufänger mit der breiteren Klinge ist besser geeignet für einen gezielten Stich zwischen die Wirbel, um das Rückenmark abzutrennen. Hirsch- oder Saufänger – der Name ist nicht entscheidend, der Zweck bestimmt den Typ des Jagdmessers.

Der Hirschfänger und der Saufänger sind ein Stück Jagdgeschichte und werden nicht mehr so häufig eingesetzt wie früher, da heutzutage eher Schusswaffen für die Nachsuche verwendet werden. Heutzutage werden Saufänger hauptsächlich zu repräsentativen Zwecken und im Zusammenhang mit der Jagdausübung eingesetzt. Aber diese Fangmesser haben ihre Berechtigung im speziellen Einsatz bei Hundeführern oder wenn Schusswaffen nicht verwendet werden können oder sollen.

Und auch Sammler werden mit diesen schönen Fangmessern ihre Freude haben. Auch als Geschenk kann man so einen Hirschfänger kaufen und jeder Jäger und Liebhaber, Sammler von guten Jagdmessern wird sich über dieses Jagdmesser freuen, auch wenn es nicht jagdlich genutzt wird und nur in der Vitrine, Jagdhütte ausgestellt ist.

Lesenswert:

Saufänger Test – Bestenliste

Linder Unisex – Erwachsene Hirsch und Saufänger Klingenlänge 27.8 cm, mehrfarbig, 42.8 cm

90,45 93,00 Auf Lager
4 new from 90,45€
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23/09/2021 21:44

USA Saber - 28cm großes - Jagd - Dolch - Hirschfänger - Saufänger - Saufeder - Abfangmesser - Survival -...

29,89 Auf Lager
2 new from 29,89€
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23/09/2021 21:44

Muela Podenquero 02MU030

148,66 156,95 Auf Lager
3 new from 148,66€
Free shipping
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23/09/2021 21:44

Cudeman Unisex – Erwachsene Hirsch und Saufänger Pakkaholz, mehrfarbig, 23 cm

132,79 Auf Lager
4 new from 128,62€
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23/09/2021 21:44

Cudeman 104-L Jagd- und Bergsportmesser, mit Olivenholzgriff und 24 cm Klinge, Werkzeug für die Jagd, das Angeln, das Wandern und...

Amazon Amazon.de
Last update was on: 23/09/2021 21:44

Herbertz Gesamtlänge: 40.8cm Dolche, Mehrfarbig, One Size

43,61 Auf Lager
3 new from 43,61€
Amazon Amazon.de
Last update was on: 23/09/2021 21:44

Kaufen Sie einen Saufänger oder kaufen Sie einen Hirschfänger?

Messer für die Jagd werden auch als weiße oder kalte Waffen bezeichnet, die im Jagdgebiet für zahlreiche Aufgaben, vom Abfangen bis zum Schneiden, eingesetzt werden.

Obwohl das meiste Wild mit Flinten erlegt wird, sind Abfangmesser in manchen Situationen die bessere Wahl.

Der Niedersächsische Jagdverband gibt Beispiele, wann dies der Fall ist:

  • im Falle eines Verkehrsunfalls
  • bei einer Drückjagd
  • wenn die Hundemeute ein Stück totes Wild gefunden hat und der Schuss nicht ohne Gefährdung von Jägern, Treibern und Hunden ausgeführt werden kann.

Es ist ratsam, vor der Mitnahme des Messers ins Revier eine Saufängerprüfung durchzuführen.

  1. Das Saufänger-Messer
    Die mindestens 5 cm breite und 20 cm lange Klinge hat starke Ähnlichkeit mit einem altrömischen Kurzschwert.

Diese Abmessungen sind notwendig, um ein Schwarzwild mit einem gezielten Stich ins Herz abzufangen und damit ein schnelles Ende herbeizuführen.

Das Schärfen beider Seiten des Messers und eine aggressive Mittelspitze erleichtern das Eindringen durch die harte Kruste; mindestens das vordere Drittel des Messerrückens sollte geschärft sein.

Der Handschutz begrenzt die Eindringtiefe. Da der breitbandige Bärenfänger eine schnellere Wirkung hat, ist es aus Sicht des Tierschutzes die beste Lösung.

  1. Das Hirschfänger-Messer
    Der dolchartige Hirschfänger ist speziell für das Abfangen von Großwild geschaffen. Man unterscheidet zwischen dem deutschen Typ, dessen Klingenlänge mindestens 20 cm beträgt und der einen geformten Protektor hat.

Der französische Typ hat traditionell eine 15 cm lange Klinge und einen einfachen Handschutz.

Hirschfänger des alten Typs haben eine schmale, bis zu 4 cm hohe Klinge. Moderne Marken haben breitere Klingen, weil sich eine zu schlanke Ausführung als zu unzureichend erwiesen hat, um ein Stück professionell abzufangen.

Die zentrale Spitze ist abgerundet, so dass es leichter an den Knochen entlang gleiten kann.

Was ist ein Nicker?

Es wird in manchen Gegenden auch als Knicker, Nicker, Halsfänger bezeichnet. Der Name dieses Jagdmessers bezieht sich auf den Stechvorgang, bei dem der Jäger den Kopf des Wildstücks nach unten drückt und den letzten Schlag zwischen die Halswirbel setzt.

Die Fallenwaffen haben es weitgehend verdrängt. Auch die Tatsache, dass die Technik des Stechens in der Ausbildung des Jägers fehlt, trägt zum Rückgang bei.

Trotzdem ist dieses Messer in der gemeinsamen Ausrüstung unverzichtbar, da es zum Aufbrechen und Versorgen des Stückes verwendet wird.

Die Klingenlänge variiert zwischen 8 und 12 cm, so dass der Knipser immer griffbereit in der Gürteltasche mitgeführt werden kann. Das relativ kurze Parierelement passt sich der Gesamtgröße an.

Moderne Pirschschalen sind aus G10 oder Micarta gefertigt, traditionelle Modelle bestehen aus Hirschhorn, Holz oder Knochen.

Wenn der Einsatz einer Schusswaffe im Handgemenge von Hunden und Helfern zu gefährlich erscheint, können erfahrene Jäger auch einen Blattfang mit dem kurzen Nigger durchführen.

Bei dieser Abfangtechnik stößt der Jäger das Messer in die Brusthöhle hinter das Schulterblatt. Da der Neger das Herz nicht erreicht, wird ein großer Schnitt entlang des Küstenbogens gemacht und die Klinge mit einer Vierteldrehung im Einstich belassen, um den Kollaps der Lunge zu beschleunigen (Quelle).

Fazit

Auch im Zeitalter der Schusswaffen muss jeder Jäger und Hundeführer Schwarzwild, Rehwild und Neger für den Fall eines Notrufs oder bei drohender Gefahr beim Abfangen mit sich führen.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Jagd und Natur
Logo
Enable registration in settings - general
Shopping cart