Skihelm Größe messen – So bestimmen Sie Ihre Skihelmgröße

Wenn Sie über einen Link auf dieser Seite einen Kauf tätigen, verdienen wir eine kleine Provision ohne zusätzliche Kosten für Sie.

Beim Kauf eines Ski- oder Snowboardhelms ist die wichtigste Entscheidung, die Sie treffen werden, die Größe, die Sie benötigen. Auch wenn diese Auswahl einfach erscheinen mag, ist die Größenbestimmung für einen Helm aus mehreren Gründen von größter Bedeutung. Erstens sollten Sie verstehen, dass es sinnlos ist, wenn ein Helm nicht passt. Wenn ein Helm nicht bequem sitzt, wird er nicht getragen. Wird kein Helm getragen, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen bei Aktivitäten wie Skifahren oder Snowboarden erheblich. Kennen Sie Ihre Größe schon?

Den Kopf richtig vermessen | Die einzelnen Schritte

Schritt 1: Was Sie zum Messen des Kopfumfangs benötigen

Die richtige Größenbestimmung für einen Skihelm ist ein relativ einfacher Vorgang. Der erste Schritt ist die Messung des Kopfumfangs. Am besten verwenden Sie dazu ein Maßband aus Stoff, das sich leicht um Ihren Kopf wickeln lässt. Mit dieser Messung stellen Sie nicht nur sicher, dass Sie Ihr Geld nicht verschwenden, sondern auch, dass der Helm maximale Sicherheit für den Benutzer bietet.

Schritt 2: Messen des Kopfumfangs

Verwenden Sie das Maßband (oder ein anderes Messgerät) und wickeln Sie es um den Kopf des Benutzers, um den Umfang zu messen. Legen Sie das Band knapp oberhalb der Augenbrauen an und achten Sie darauf, dass alle Haare, die über die Stirn fallen, nicht im Weg sind. Achten Sie darauf, dass das Band straff sitzt, und messen Sie von der Überlappungsstelle aus. Dieses Maß ist der Kopfumfang und hilft Ihnen, die erforderliche Helmgröße zu bestimmen.

Schritt 3: Bestimmen der Helmgröße anhand des Kopfumfangs

Anhand des Umfangs wird nun die benötigte Helmgröße ermittelt. Die Größenangaben variieren von einer Marke zur anderen, weshalb der Kopfumfang sehr wichtig ist. Die meisten Helmhersteller geben ihre Größenangaben in Zentimetern (cm) an. Andere verwenden einfach die Standardangaben Small, Medium, Large. Das macht die Sache komplizierter, denn die Angabe Small, Medium, Large bietet nicht immer die Möglichkeit, den Kopfumfang für eine korrekte Anpassung zu messen. Noch komplizierter wird die Sache dadurch, dass die Größe Small bei einer Marke nicht unbedingt der Größe einer anderen Marke entspricht.

Um die Verwirrung zu beseitigen, messen Sie den Umfang und vergleichen Sie es mit der unten aufgeführten Größentabelle der entsprechenden Marke. Unabhängig davon, ob Sie in Zentimetern (cm) oder Zoll (in) gemessen haben, können Sie die erforderliche Größe ermitteln. Sie können auch feststellen, ob Sie für die jeweilige Marke eine kleine, mittlere, große usw. Größe benötigen.

Skihelme passen

Twist-Test: Sobald der Helm aufgesetzt ist, befestigen Sie den Kinnriemen und stellen Sie sicher, dass alles fest sitzt. Halten Sie den Helm und versuchen Sie, ihn vom Hinterkopf zu rollen. Wenn die Haut an der Stirn bewegt wird, sitzt der Helm richtig. Außerdem sollte eine Drehung des Helms von einer Seite zur anderen eine Drehung des Kopfes bewirken und nicht dazu führen, dass sich der Helm auf dem Kopf verdreht.

Wenn der Helm diese einfachen Anforderungen erfüllt, haben Sie einen richtig passenden Helm gefunden. Viele Firmen bieten auch ein System zur Feineinstellung an, mit dem kleine Änderungen in der Polsterung ausgeglichen werden können. Probieren Sie dieses System aus, bevor Sie sich endgültig entscheiden, ob der Helm richtig sitzt.

Video-Tutorial: Wie man einen Helm anpasst

Nachdem Sie Ihren Helm gekauft und erhalten haben, sollten Sie überprüfen, ob der Helm richtig sitzt. Dazu können Sie einfach die folgenden Schritte befolgen.

Aufsetzen des Helms: Legen Sie die Vorderseite des Helms knapp über die Augenbrauenlinie. Halten Sie entweder die Ohrenschützer oder die Helmriemen fest und rollen Sie den Helm über den Hinterkopf.

Prüfen Sie auf Lücken: Alle Polsterungen des Helms sollten bündig am Kopf anliegen. Auch die Ohrenschützer oder Wangenpolster sollten eng anliegen. Der hintere Teil des Helms sollte um den Haaransatz fallen, aber nicht bis zum Nacken reichen.

Auch lesen:

Skihelm-Größenunterschiede

Die Größenangaben variieren von einer Marke zur anderen, was es extrem schwierig macht, eine universelle Größentabelle zu erstellen. Außerdem kann die Art und Weise, wie ein Unternehmen die Größe für den Verbraucher angibt, von Marke zu Marke variieren. Um Ihnen zu helfen, die richtige Helmgröße zu ermitteln, haben wir eine Reihe von Größentabellen zusammengestellt, die für verschiedene Helmhersteller gelten. Unabhängig davon, ob Sie einen Kopfumfang in Zentimetern (cm) oder Zoll (in) haben, können Sie die richtige Größe ermitteln.

Wir freuen uns über Ihre Kommentare.

Hinterlasse einen Kommentar

Jagd und Natur
Logo
Shopping cart