Wie Sie Ihr Zielfernrohr richtig einstellen – Komplettanleitung

Ein Zielfernrohr kann ein einschüchterndes Stück Ausrüstung sein. Viele Leute lassen es im örtlichen Waffengeschäft montieren und berühren es nie wieder. Aber wenn Sie sich mit ein paar Schlüsseltechniken vertraut machen, kann das Einstellen Ihres Zielfernrohrs und sogar das Verschieben zwischen den Gewehren ein schneller und schmerzloser Prozess sein.

Die drei Hauptaspekte, die Sie beim Einstellen Ihres Zielfernrohrs beachten sollten, sind

  • Den richtigen Augenabstand einstellen
  • Sicherstellen, dass Ihr Zielfernrohr nivelliert ist
  • Dioptrienausgleich

Augenabstand

Jeder ist anders gebaut, mit anderen Proportionen. Das Wissen, wie Sie Ihr Zielfernrohr für Ihren Körper einrichten, ist entscheidend für die Leistungsfähigkeit des Zielfernrohrs. Eines der ersten Dinge, die es zu beachten gilt, ist der Augenabstand.

Der Augenabstand ist der Abstand zwischen der Okularlinse und Ihrem Auge. Jedes Zielfernrohrmodell verfügt über einen optimalen Augenabstand, daher müssen Sie bei der Montage des Zielfernrohrs die technischen Daten des Zielfernrohrs nachschlagen, um zu wissen, wo sich das Zielfernrohr im Verhältnis zu Ihrem Auge befinden muss. Beachten Sie auch, dass sich der Augenabstand je nach Vergrößerung des Zielfernrohrs ändert. Es ist also am besten, diese beiden Zahlen zu nehmen und die Differenz zwischen ihnen aufzuteilen; so erhalten Sie Ihren idealen Augenabstand.

Die Einstellung des Augenabstands kann ein ziemlich einfacher Vorgang sein.

  • Zuerst legen Sie das Zielfernrohr in die Ringe und setzen die Ringscheiben auf, aber nicht fest. Stellen Sie sicher, dass das Zielfernrohr noch beweglich ist.
  • Als Nächstes montieren Sie das Gewehr so, wie Sie schießen wollten – idealerweise geschieht dies auf einem Tisch oder einer stabilen Plattform. Sie möchten ein großes Bild sehen, das die gesamte Okularlinse ausfüllt. Wenn Sie zu weit weg sind, wird das Bild klein sein; zu nah, und Sie werden viel Schwarz drum herum bekommen, was man Vignette nennt.
  • Schultern Sie das Gewehr mit geschlossenen Augen. Nehmen Sie Ihre idealste, bequemste Position ein. Sobald Sie sich wohl fühlen, öffnen Sie die Augen und sehen Sie, wo sich der Augenabstand des Zielfernrohrs befindet. Der Grund dafür, dass Sie dies mit geschlossenen Augen tun, liegt darin, dass Sie bei geöffneten Augen dazu neigen, Ihre Körperposition anzupassen, um den idealen Augenabstand zu erreichen, wenn Sie eigentlich das Zielfernrohr und nicht Ihre Körperposition einstellen möchten.
  • Wiederholen Sie diesen Schritt einige Male, um sicherzustellen, dass sich das Zielfernrohr genau dort befindet, wo es sein muss, wenn Sie sich auf dem Schaft wohlfühlen. Denken Sie daran, dass bei einem guten Augenabstand das Bild das Okular vollständig ausfüllt – es gibt keine schwarzen Ränder um Ihr Sichtbild.

Leveling

Nachdem Sie den richtigen Augenabstand bestimmt haben, müssen Sie das Zielfernrohr nivellieren. Die Nivellierung des Zielfernrohrs in Bezug auf die Wirkung des Gewehrs und des Laufs ist für eine präzise Schusspositionierung äußerst wichtig – insbesondere auf große Entfernungen. Die Investition in ein hochwertiges Nivellierset macht diesen Vorgang einfach und wiederholbar.

Auch lesen:

Sobald der Augenabstand eingestellt ist, entfernen Sie die Kappe oder das Zifferblatt für die Höhenverstellung. Sie werden den Pfosten verwenden wollen, an dem die Skala befestigt ist, um die genaueste Nivellierung zu erreichen. Installieren Sie die Wasserwaage nach Entfernen des Bolzens in die Repetierbüchse des Gewehrs. Es ist sehr wichtig, dass die Wasserwaage auf der ganzen Länge des Gewehrlaufs gleichmäßig sitzt – Es ist leicht, versehentlich an der Wasserwaage zu drehen, wodurch das Zielfernrohr schief sitzt. Einige Nivelliersätze werden auch mit einer Laufwaagenbefestigung geliefert.

Richten Sie das Gewehr aus und legen Sie dann die andere Libelle oben auf die freiliegende Einstellung und zentrieren Sie es. Drehen Sie das Zielfernrohr vorsichtig (achten Sie darauf, dass Sie es weder nach vorne noch nach hinten bewegen), bis sich die Blase in der Mitte der Linien befindet. Ziehen Sie die Ringspitzen gleichmäßig auf ihre 26 Zoll lbs spec (oder gemäß der beiliegenden Anleitung Ihrer Ringe) fest. Wenn das Zielfernrohr fest montiert und der richtige Augenabstand erreicht ist, ist der nächste Schritt die Einstellung des Okularfokus, die manchmal auch als Dioptrieneinstellung bezeichnet wird.

Dioptrienausgleich

Durch die Fokussierung des Okulars wird sichergestellt, dass das Absehen oder das Fadenkreuz für Ihre spezifischen Augen klar aussieht. Im Allgemeinen ist es für jüngere Augen einfacher, zu fokussieren. Wenn wir älter werden, degenerieren unsere Augen und fokussieren nicht mehr so leicht, weshalb die meisten Menschen mit zunehmendem Alter eine Lesebrille benötigen. Jüngere Schützen haben in der Regel eine negative Einstellung, was bedeutet, dass der Fokus des Okulars ganz eingeschraubt ist. Ältere Schützen haben in der Regel eine positive Einstellung, d.h. das Okular ist weiter nach außen geschraubt.

Auch lesen: Parallaxe erklärt | Parallaxenausgleich bei Zielfernrohren

Der Okularfokus befindet sich am Okularende des Zielfernrohrs, das Ihrem Auge am nächsten liegt. Es gibt einige verschiedene Typen, aber die beiden Haupttypen werden „Standard“ und „Schnellfokus“ genannt. Beim Standardtyp verdreht sich die gesamte Augenmuschel. Der Schnellfokus-Typ hat ein inneres Drehteil, das die Linse dreht, während die Augenmuschel an ihrem Platz bleibt.

Wenn das Zielfernrohr auf einer stabilen Plattform steht, richten Sie das Zielfernrohr auf einen hellen, einfarbigen Hintergrund. Je heller der Hintergrund ist, desto leichter wird das Absehen zu sehen sein. Schultern Sie das Gewehr so, dass es sich in Ihrer Standardschussposition befindet, und drehen Sie einfach den Fokus des Okulars, bis das Absehen schön scharf ist. Das Zielfernrohr ist nun auf Sie abgestimmt.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Jagd und Natur
Enable registration in settings - general