Jagd und Natur TV

Member Login

Noch kein Mitglied? Registrieren | Passwort vergessen?

JAGDLEBEN DokuSerie

Wilder Sommer im Gesäuse - 10.Wie sieht das Wild den Jäger?


Tarnung im Revier – Bis auf 30 Meter nähern wir uns der Gamsgeiß, die zwar verhofft, aber die Jäger nicht als solche erkennt. Die richtige Camouflage ist für immer mehr Jäger unverzichtbar für den Jagderfolg während so manche Traditionalisten darüber nach wie vor die Nase rümpfen.

Die neuesten Entwicklungen jedoch gehen weg von militärischen Tarnmustern sondern berücksichtigen die neuesten wildbiologischen Erkenntnisse: „So sieht das Wild den Jäger“ lautet demzufolge die 10. Folge der DokuSerie „JagdLeben – Wilder Sommer im Gesäuse“ von JagdundNatur.TV. Demorphing heißt das Zauberwort dieser bahnbrechenden und wissenschaftlich fundierten Entwicklung des Ausstattungsspezialisten X-Jagd. Es werden keine digitalen Muster mehr verwendet, sondern nur natürliche zufallsartige Strukturen, wie in der Natur. Da das Wild Farben und Schärfeebenen ganz anders sieht als der Mensch, sind die Entwicklungen perfekt abgestimmt auf die Charakteristik der weltweiten Jagdreviere. Von der Schneetundra über die Bergwälder bis zu Savanne wird die perfekte Tarnung für alle Notwendigkeiten erreicht.

Wir simulieren in diesem Beitrag den Blickwinkel des Schalenwildes und demonstrieren die verblüffende Wirksamkeit der richtigen Tarnung.
2014-11-24

Ähnliche Beiträge

INFOTHEK

In der JagdUndNatur.TV Infothek finden Sie weiterführende Informationen zum Beitrag

Wilder Sommer im Gesäuse - 10.Wie sieht das Wild den Jäger?

Schließen